Türchen Nr. 2

Dankbar sein
Mit Dankbarkeit gegen Unzufriedenheit

Wir alle kennen diese Momente oder auch Tage, in denen unser Leben nur aus Mängeln zu bestehen und nichts zu funktionieren scheint. Dabei ist das leben voller Geschenke, die wir oft als selbstverständlich hinnehmen und nicht wertschätzen. In solchen Zeiten wirkt eine Dankbarkeit Wunder. 

Setze oder lege dich bequem hin und atme tief ein und aus. Wenn du magst, lege deine Hände auf die Herzregion – als Zeichen dafür, dass du dein Herz öffnen willst. Lass jetzt wirklich dein Herz sprechen und nicht deinen Kopf, denn es geht nicht darum, nach moralischen Maßstäben zu beurteilen, wofür du dankbar sein solltest. Das führt womöglich nur zu Schuldgefühlen. Bei welchen Erinnerungen und Gedanken wird dir warm ums Herz? Für welche Umstände, Menschen, eigene Erfahrungen und Talente kannst du dankbar sein?
Wenn du dich bereit fühlst, liste auf, welche Gründe für Dankbarkeit es in deinem Leben gibt. Nenne mindestens zwanzig Gründe.
Du kannst deine Dankbarkeit bestimmten Menschen gegenüber auch direkt zum Ausdruck bringen. Das kann die Wirkung der Übung noch verstärken.

Lese dir diese Liste in den nächsten Tagen täglich durch und spüre, wie reich dein Leben ist. Sicher fällt dir dann sogar noch mehr ein. Ergänze die Liste ruhig, wann immer dir neue dankenswerte Momente in deinem Leben bewusst werden. 

Ich wünsch dir, dass du dadurch wieder mehr Klarheit, innere Ruhe & Frieden in dir finden kannst!

Morgen folgt das nächste Türchen!

Alles Liebe!
Deine Birgit

Birgit_Hörhan_TransformationsCoach

TransformationsCoach &
Mentorin für innere Ruhe


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü