Türchen Nr. 8

Viele gute Lehrer
Schwierige Situationen annehmen

Die Tibeter bitten traditionell darum, dass ihnen das Leben das Maß an Schwierigkeiten schenken möge, dass sie bewältigen können um daran zu wachsen – eine weise Bitte.

Obwohl es uns vielleicht manchmal so vorkommt als ob gerade uns besonders viele Steine in den Weg gelegt werden und die meisten anderen Menschen es viel leichter haben als wir, beruht diese Sichtweise auf Täuschung und nährt nur unser Selbstmitleid.
Hilfreicher ist die Haltung, dass alles, was uns im Leben begegnet den Sinn hat, uns zu fordern und unsre Möglichkeiten zu entwickeln. Das ist nicht einfach und schon garn icht bequem, aber es hat den ungeheuren Vorteil, dass du deine Energie nicht an inneren Widerstand gegen schwierige Situation leugnest, sondern sie ganz dafür einsetzen kannst, diese zu meistern.
Notiere dir in deinem persönlichem Notizbuch welche Mensch und Situationen dir derzeit das Leben schwer machen. Beschreibe, wie sie das und und welche Fähigkeiten von dir gefordert wird, um damit zurecht zu kommen. Identifiziere deine derzeit wichtigsten „Lehrer“ und stärke dein Selbstvertrauen indem du dir klar machst, was du schon alles gelernt hast in diesem Leben.

Vertraue darauf, dass das Leben dir nur solche Aufgaben stellt, die du bewältigen kannst. Wenn du die Übung eine Woche lang täglich machst, bekommst du davon eine Ahnung.


Ich wünsch dir, dass du dadurch wieder mehr Klarheit, innere Ruhe & Frieden in dir finden kannst!

Morgen folgt das nächste Türchen!

Alles Liebe!
Deine Birgit

Birgit_Hörhan_TransformationsCoach

TransformationsCoach &
Mentorin für innere Ruhe


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü