Türchen Nr. 10

Eins nach dem anderen
Tätigkeiten bewusst beginnen und beenden

Manche behaupten mit gewissem Stolz von sich, mehrere Dinge gleichzeitig erledigen zu können. Doch im Sinne des Buddhismus solltest du stolz auf dich sein, wenn du es schaffst dich einer Sache ganz bewusst zu widmen.

An Tagen an denen viel zu tun ist, ist es hilfreich sich aufzuschreiben was du in welcher Reihenfolge erledigen möchtest. Auf diese Weise fokussierst und entlastest du deinen Geist, der sonst wie ein Affe von Ast zu Ast springt.
Beginne jede Tätigkeit ganz bewusst, konzentriere dich ganz darauf und beende sie ebenso bewusst. Je mehr du in Gendanken schon bei der nächsten Sache bist, desto höher ist dein Stresspegel und die Gefahr steigt, dass du unnötige Fehler machst – die dich letztlich Zeit kosten. Außerdem zeigt es von einer respektlosen Haltung dir selbst und deinen Mitmenschen gegenüber, wenn du beispielweise gleichzeitig telefonierst, deine Mails lest und nebenbei in deiner Aktentasche kramst.
Achte zwischenzeitlich und vor allem bevor du mit einer neuen Aufgabe beginnst auf dein körperliches Befinden und deinem Atem. Wenn du bemerkst, dass du verspannt bist lasse bewusst los und atme tief durch.

Auch wenn es gerade stressig ist, übe diese Aufgabe wenn du möchtest 2 Wochen lang täglich ganz konsequent. Du wirst sehen, das du mit dir und der Welt besser im Einklang bist. 


Ich wünsch dir, dass du dadurch wieder mehr Klarheit, innere Ruhe & Frieden in dir finden kannst!

Morgen folgt das nächste Türchen!

Alles Liebe!
Deine Birgit

Birgit_Hörhan_TransformationsCoach

TransformationsCoach &
Mentorin für innere Ruhe


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü