Türchen Nr. 12

Der Weg ist das Ziel
Achtsames Gehen im Arbeitsalltag

Achtsames Gehen ist eine wunderbare Möglichkeit zwischendurch inne zu halten, durchzuatmen und sich selbst zu spüren. 

Gibt es bei deiner Arbeit bestimmte Strecken du die regelmäßig gehst? Den Weg zum Kopierer, zur Toilette, zum Besprechungszimmer, zum Empfang, zu einem Kollegen am anderen Ende des Ganges? Dann kannst du diesen Weg zu einer kleinen Achtsamkeitsübung machen.
Im Grunde ist das achtsame Gehen im Alltag eine schnellere Form der Meditation. Stehe bewusst auf, atme ruhig ein und aus, fühle deinen Kontakt der Füße mit dem Boden und geh los. Schritt für Schritt. Kein anderer muss merken, dass du eine Übung machst. Am Anfang wirst du dir dabei wahrscheinlich etwas komisch vorkommen, aber experimentiere einfach spielerisch damit. Du wirst feststellen, dass auch so kleine aber regelmäßige Unterbrechungen dabei helfen aus der Hektik des Alltags auszusteigen, ruhiger, entspannter und konzentrierter zu werden.

Mache diese Übung täglich am besten mehrmals, natürlich auch Zuhause. Hilfreich ist es, immer wieder dieselbe Strecke zu benutzen weil es dir dann leichter fallen wird, daran zu denken.

 

Ich wünsch dir, dass du dadurch wieder mehr Klarheit, innere Ruhe & Frieden in dir finden kannst!

Morgen folgt das nächste Türchen!

Alles Liebe!
Deine Birgit

Birgit_Hörhan_TransformationsCoach

TransformationsCoach &
Mentorin für innere Ruhe


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü