Türchen Nr. 15

Heilsame Kommunikation
Achtsam miteinander sprechen

In gewisser Hinsicht machen Mönche es sich leicht, wenn sie meist schweigen denn die „rechte Rede“ wie Buddha sie genannt hat, will gelernt sein. Oft reden wir über Belanglosigkeiten und scheinbar am liebsten über andere Menschen.

Bei dieser Alltagsübung konzentrieren wir uns auf einen Aspekt der Kommunikation den wir alle sehr gut kennen: das Reden über Andere. In der Regel interpretieren und bewerten wir, wenn wir in Abwesenheit von anderen über sie sprechen und gleichzeitig können wir uns selbst bestens dahinter verstecken.
Achte in deinem Gesprächen am Arbeitsplatz oder mit Freunden und Verwandten darauf, wie oft alle Beteiligten nicht von sich selbst sprechen, sondern sich lang und breit über andere unterhalten. Versuche dann diese Struktur zu durchbrechen. Du kannst das direkt tun, indem du ansprichst, dass sie lieber etwas von dem Menschen mit dem sie gerade im Gespräch sind, erfahren oder etwas von sich selbst erzählen würden. Wenn du lieber nicht thematisieren willst, kannst du einfach indirekt das Gespräch lenken, indem du entsprechende Fragen stellst oder etwas von dir erzählst.

Wenn du diese Übung in der nächsten Woche täglich mindestens einmal praktizierst, wirst du feststellen, dass weniger destruktive Bewertungen über andere fallen und das Gespräch mit deinem Gegenüber offener wird. 

 

Ich wünsch dir, dass du dadurch wieder mehr Klarheit, innere Ruhe & Frieden in dir finden kannst!

Morgen folgt das nächste Türchen!

Alles Liebe!
Deine Birgit

Birgit_Hörhan_TransformationsCoach

TransformationsCoach &
Mentorin für innere Ruhe


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü