Türchen Nr. 20

Das Herz erblühen lassen 
Kleine Herzmeditation

In allen spirituellen Traditionen gibt es Meditationen deren Ziel es ist das Herz zu öffnen und liebevoller mit sich selbst und anderen umzugehen. Vor allen in Phasen in denen wir uns selbst hat und streng begegnen ist die Übung sehr gut geeignet. 

Begib dich in einen aufrechten Sitz deiner Wahl und achte darauf, dass du bequem sitzt und dich nicht anstrengst. Deine Schultern sollten nicht nach vorne fallen, damit sich der Brustraum öffnen kann. Schließe deine Augen und atme ganz natürlich ein und aus.
Wenn du zur Ruhe  gekommen bist lenke deine Aufmerksamkeit auf deinen Herzbereich. Visualisiere hier die Knospe einer schönen Blume die dir wirklich gefällt und deine Seele berührt. Stell dir vor wie du mit deinem Atem die Knospe weich und warm und all deinem Wohlwollen und Licht umhüllst. Langsam öffnet sie sich und die Blüte wird immer größer und größer, bis sie deinen ganzen Brustraum ausfüllt. Spüre die Verletzlichkeit und Zartheit der Blütenblätter aber auch die Energie und Lebenskraft die in dieser Blüte und deinem Herzen stecke. Verabschiede dich nach 10 Minuten langsam und achtsam von der Blüte und nimm dir das Gefühl von Weite und Weichheit mit in deinen Alltag.

Praktiziere diese Übung auch gern im Stehen oder langsamen Gehen.

 

Ich wünsch dir, dass du dadurch wieder mehr Klarheit, innere Ruhe & Frieden in dir finden kannst!

Morgen folgt das nächste Türchen!

Alles Liebe!
Deine Birgit

Birgit_Hörhan_TransformationsCoach

TransformationsCoach &
Mentorin für innere Ruhe


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü